Aufblasbares Beiboot - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Boot > Zubehör

Zubehör Anhänger, etc

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 13.05.2017, 13:12
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison: Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.465
Thanks: 8.710
Erhielt 8.767 mal Danke in 3.721 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard Aufblasbares Beiboot

Seit längerem bin ich am überlegen mir ein aufblasbares Beiboot zuzulegen.
Es soll
  • nicht die Welt kosten, da ich es sehr selten benötige.
  • nicht zu schwer sein und ein möglichst kleines Packmaß haben
  • möglichst problemlos und einfach auf meinem kleinen Boot aufblasbar sein
  • mich und Einkäufe (auch mal ein paar Kanister Sprit) zuverlässig vom Ufer zum Boot bringen
Vor ein paar Jahren kaufte ich mir ein 2m Schlauchboot mit Heckspiegel.

Der Gedanke war, das kann ich auch mit meinem kleinen AB benutzen.
Tatsächlich hab ich es wegen der Sperrrigkeit nie mitgenommen, nimmt mir zu viel Platz weg auf dem Boot. Wenn jemand es haben will, ich geb es für kleines Geld ab.






Jetzt überlege ich mir ein Packraft zuzulegen.
Etwas in der Art: https://vimeo.com/102656099
Die wiegen zwischen 700 g und 3 kg, sind für Rucksackreisen gebaut und entsprechend klein zu stauen und angeblich recht robust.
Einziger Nachteil, billig sind sie nicht gerade.


Hat da jemand so etwas schon mal in den Fingern gehabt?


Eine andere Überlegung ist aufblasbares Standup Board oder aufblasbares Kajak.
Beispiel Kajak: http://www.gumotexboats.com/de/twist-n-1-rot
Beispiel SUP Board: https://www.decathlon.de/sup-board-a...d_8387659.html


Hat jemand mit so etwas Erfahrung?


Das Packraft ist bei Gewicht und Stauraum unschlagbar, kostet aber etwa das doppelte der beiden anderen Varianten. Dafür könnte ich es z.B. problemlos im Flugzeug mitnehmen.



Ich denke mal paddeln läßt sich das Schlauchkajak besser, einfach schon wegen der Länge.

Das SUP Board hätte seinen ganz eigenen Reiz.
Hier eine Begegnung mit einem SUP vor Gomera:

Name:  IMGP1415.jpg
Hits: 459
Größe:  67,1 KB


Also, hat jemand Erfahrungen mit einem dieser Typen, kennt einen anderen Bootstyp der den Anforderungen genügen würde oder kann hat was zum Thema beizutragen?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.05.2017, 17:44
Benutzerbild von naabtalskip
naabtalskip naabtalskip ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Altlandkreis BUL
Mein Boot: 33 Fuß Motoryacht
Betriebsstunden aktuelle Saison: 16
Strecke aktuelle Saison: (km) 150
Beiträge: 517
Thanks: 406
Erhielt 589 mal Danke in 316 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Ich hab auch keine Erfahrung, ausser mit einem 2m-Schlaucher mit Heckspiegel. Weiß auch bei meinen 33 Füßen nie, wohin damit. Also lass ich es zu Hause und nehme es nur auf Ostsee oder im Watt als eine Art Rettungsinsel. Auf dem Vorschiff gelagert hab ich in der Haseldorfer Binnenelbe bei 7 Wind vor Anker schon mal Drachenfliegen damit gemacht. Auf der Kajüte verzurrt blockiert es das Lüftungsluk, kurz, es gibt keinen Platz dafür. Gebraucht hab ich es auch noch nie. Also bleibt es zukünftig zu Hause im Keller.
Schreib doch bitte im Forum, welche Erfahrung Du mit einem aufblasbaren Boot machst, solltest Du Dich dafür entscheiden. Ein Standbord halte ich wegen der Kippeligkeit als "Dingi-Ersatz" für nicht geeignet. Stell Dir vor, Du musst damit einen Kasten Bier zum Boot transportieren.
Weiter viel Erfolg bei der Suche!
Beste Grüße
Franz-Josef
__________________
Happy Sailing, Franz Josef
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 14.05.2017, 08:24
Benutzerbild von Riedenburgfritz
Riedenburgfritz Riedenburgfritz ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 12.05.2011
Ort: Rieden
Hafen: Zu oft auf dem Trocknen in der Oberpfalz
Mein Boot: 4,60m Ruderboot, 5 PS-AB,
Bootsname: Fürchtenichts
Strecke aktuelle Saison: (km) 126
Beiträge: 592
Thanks: 1.746
Erhielt 636 mal Danke in 338 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard kippelig

Hallo Wolf,

von dem Gumotex-Kajak würde ich Dir abraten, da es als Beiboot nicht geeignet ist. Ich habe ein ähnliches und es macht Spaß auf ruhigem Wasser herumzufahren, wenn man einmal drin sitzt!
Das hat nichts mit der Qualität, sondern nur mit dem Verwendungszweck zu tun. Das Ein-u. Aussteigen von einem Boot (es sei denn mit einer Badeplattform) mit einer etwas höheren Bordwand scheint mir fast unmöglich, da Du nicht aufstehen kannst, ohne umzukippen.
Der kritische Punkt, nämlich das Ein-u. Aussteigen ohne naß zu werden, ist im Video nicht zu sehen!

Als Beiboot geeignet ist nur eines, das genügend breit ist und das einen festen Boden z.B. mit eingelegten Sperrholzplatten hat.

Viele Grüße,

Fritz
__________________
Meine private Homepage:
www.riedfritz.de
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 14.05.2017, 14:09
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison: Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.465
Thanks: 8.710
Erhielt 8.767 mal Danke in 3.721 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Das Ein- und Aussteigen macht mir nicht viel Sorgen, da hab ich viel Übung durchs Kanu und Kajakfahren.
Ein Boot mit festem Boden hab ich ja und das ist mir zu sperrig.

Wenn ich in Dresden die Elbetour starte ist dort ein Packraftladen.
Werde mir dort mal so ein Boot anschauen und evtl probefahren.
Dann könnte ich gleich testen wie das mit dem Ein- und Aussteigen vom Boot aus geht und bei Gefallen das Boot gleich mitnehmen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.05.2017, 09:04
Benutzerbild von Riedenburgfritz
Riedenburgfritz Riedenburgfritz ist offline
Kapitänleutnant
 
Registriert seit: 12.05.2011
Ort: Rieden
Hafen: Zu oft auf dem Trocknen in der Oberpfalz
Mein Boot: 4,60m Ruderboot, 5 PS-AB,
Bootsname: Fürchtenichts
Strecke aktuelle Saison: (km) 126
Beiträge: 592
Thanks: 1.746
Erhielt 636 mal Danke in 338 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Ein Boot, das aus meinen Augen interessant für Dich sein könnte, ist das Wiking Cat 380, im Grunde zwei miteinander verbundene Gummischläuche, wobei ich über die Packmasse keine Kenntnisse habe. Gibt es gebraucht bei ebay, wobei ich die hohe Verarbeitungsqualität von Wiking-Schlauchbooten kenne. Wir hatten eines, das nach 30 Jahren immer noch einwandfrei die Luft gehalten hat.

Viele Grüße,

Fritz
__________________
Meine private Homepage:
www.riedfritz.de
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.05.2017, 12:44
Benutzerbild von bernhard
bernhard bernhard ist offline
Obermaat
 
Registriert seit: 20.07.2010
Ort: Brunn am Gebirge
Hafen: Wien
Mein Boot: sea ray195 monaco
Beiträge: 83
Thanks: 63
Erhielt 52 mal Danke in 32 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard gumotex

ich hab ein 4,10 meter gumotex, und ich könnte mir gut vorstellen, dass es als Tender recht gut zu gebrachen ist. ich denke es hat im vergleich zu den schlauch-badebooten relativ wenig Luftvolumen, der Boden ist aber trotzdem sehr steif und es läuft wirklich gut. ich denke dass die Qualität auch durchaus o.k. ist. meins ist aus einer art hypalon, dass die Hersteller aber mit irgendeinem andern Namen versehen haben. meines mit 4,10 meter länge und für 2 Personen (max 3) ist aber mit 17 kg nicht grad besonders leicht, aber in einem praktischen wasserdichten Rucksack, den man dann wunderbar für Kleidung oder eingekauftes verwenden kann, ausgestattet. einsteigen von der Badeplattform ist kein Problem, und ich finde es nichtmal kippelig.
__________________
Liebe Grüße aus der Wiener Umgebung

Bernhard
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster